+493631-471272 | info@tauchsportzentrum-nordhausen.de

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Flossen Teil der Grundausrüstung

Flossen (ein Teil unserer ABC Ausrüstung) kurz erklärt

Jeder hat es schon mal irgendwo gehört den Begriff: Die ABC Ausrüstung zum Schnorcheln, oder Tauchen.

Was bedeutet aber ABC:
Die drei Buchstaben stehen für die Grundausrüstung die man benötigt um mit ihr einerseits das Schnorcheln an der Wasseroberfläche zu ermöglichen, aber auch das Apnoe- und Gerätetauchen (bestehend aus Tauchflossen, Tauchbrille, Tauchschorchel)

Eine Begriffserklärung der einzelnen Buchstaben ABC gibt es nicht, da der Kurzbegriff ABC aus der Bundeswehr als sogenannte persönliche Schutzausrüstung steht, hat sich dies auch als Kurzbegriff in der Tauchsport Szene eingebürgert, da es sich hier auch um die persönliche Grundausrüstung handelt die benötigt wird.

Tipps zum Flossenkauf

Unterschiede

Die Flossen sind zur kontrollierten Fortbewegung unter Wasser unverzichtbar. Je nach Einsatz unterscheidet man Schnorchelflossen-, Trainings- und Apnoeflossen sowie Geräteflossen. Der signifikante Unterschied ist der Fuß. Alle unter Hallenflossen zusammengefassten Typen haben einen elastischen geschlossenen Schuh. Freiwasser- bzw. Geräteflossen sind offen und werden mit einem Fersenband fixiert.

Apnoeflosse

Schnorchelflosse

Geräteflosse

Geräteflossen haben einen großen Schuh, da man die Flossen mit Füsslingen trägt. Das Blatt ist meist recht hart und oft verstärkt. Das sorgt unter Wasser für einen zuverlässigen Vortrieb. es gibt hier zahlreiche Varianten, etwa die geschlitzten, Kraft sparenden Splitfins. Hier wird jeder Taucher mit der Zeit sein bevorzugtes Modell finden. Eine Besonderheit stellen Freiwasserflossen aus Vollgummi für Trockentauchanzüge dar. Sie haben einen besonders großen Schuh, da sie mit Anzugstiefeln oder Rockboots getragen werden. Diese schweren Flossen optimieren die Wasserlage im Trocki und ermöglichen einen sauberen Flossenschlag.

Allgemein

Die größte Bandbreite liegt hier beim Material und der Beschaffenheit des Flossenblatts. Hier kommt es sehr genau auf den Verwendungszweck an. Bei Hallen- bzw. Schnorchelflossen spielt der Vortrieb eine untergeordnete Rolle. Daher haben sie meist ein gemäßigt hartes Kunststoff-Blatt.

In den Wettkampfdisziplinen und beim Apnoe hingegen wird ein großes Spektrum an Formen, Längen und Materialergänzungen angeboten.