+493631-471272 | info@tauchsportzentrum-nordhausen.de

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Kirche für Nordhusia

Kirche für Nordhusia


Eine Kirchenruine mit den Abmessungen 10 m x 10 m x 6 m (L x B x H) und vielseitigem Innenleben soll im Sundhäuser See versenkt werden.

Baufortschritte Juli 2013


23. Juli 2013, 32°C im Schatten

Die fertigen Einzelteile der Kirchenruine werden zusammengefügt. Die Bodenplatten bekommen ihren Platz im See.

 

Baufortschritte August 2013


06. August 2013, 32°C im Schatten

Die Skulpturen von Josef und Maria werden an der Wand montiert.  Jesus am Kreuz wird folgen.
Zwei Wandbilder ergänzen die Ansicht. Am Altar wird noch gearbeitet.

Skulpturen aus massiver Eiche, gestaltet von den Kettensägekünstlern Krüger aus Wiehe.
Wandbilder - Frau Barth, Naive Malerei

 

Einrichtung der Kirche


8. August 2013

Der gekreuzigte Jesus wird an der Kirchenmauer befestigt. Altar, Kirchenbänke und eine Glocke finden ihren Platz.
Es ist geschafft. Nun kann der Höhepunkt, die Weihe der Kirche kommen.

Danach wird die komplette Kirchenruine ihren Platz für immer im Sundhäuser See finden.

 

Feierlicher Weihgottesdienst


Am 10. August 2013, 11 Uhr wurde die Unterwasserkirche für "Nordhuisa"  in einem feierlichen Weihgottesdienst durch Herrn Pastor Stege aus Erfurt "Johannes dem Täufer" geweiht.  
Die feierliche Umrahmung übernahm das Bläserquintett Eichsfeld.

Nach der interessanten Vorstellung des Projektes durch Dr. Wolfgang Tröger, fand Frau Inge Klaan, Staatssekretärin aus dem Thüringer Bauministerium, anerkennende Wort.

Zum Abschluss enthüllte Dr. Wolfgang Tröger, als Stifter der Kirche, eine Weihtafel an der Mauer der Kirche.

In Zukunft besteht die Möglichkeit das Ehen unter Wasser geschlossen werden können.

Siehe auch Presseartikel Thüringer Allgemeine »

 

Versenkung der Kirche